Katherine und Darwin

Unser erster Stopp Richtung Norden war die Kleinstadt Tennant Creek. Da wir aber leider keinen Weg fanden, zu den Steinformationen Karlu Karlu zu gelangen (keine Touren oder öffentliche Busse und die Mietautos waren alle vergeben) und ich gesundheitlich sowieso ein bisschen angeschlagen war, verbrachten wir die zwei Tage in Tennant Creek vor allem im Hotel„Katherine und Darwin“ weiterlesen

Alice Springs und Outback-Tour

Nach unserer Ankunft in Alice Springs begannen wir gleich damit, die Stadt ein bisschen zu erkunden. Wir spazierten durch den botanischen Garten, der (zumindest zu dieser Jahreszeit) aber nicht wirklich beeindruckend war. Danach wanderten wir den kurzen Pfad zum ANZAC Hill hinauf, auf dem sich ein Kriegerdenkmal befindet. Außerdem hat man von dem Hügel einen„Alice Springs und Outback-Tour“ weiterlesen

Es geht wieder los! – Sydney

Nach ein paar Wochen Unterbrechung konnte meine Reise am 2. Mai wieder weitergehen 🤗. Da Australien aber doch noch ein Stück weiter weg ist als Südamerika, war die Anreise dieses Mal auch etwas beschwerlicher. Zuerst ging es mit dem Zug nach München (Die Flüge ab Wien waren nicht so toll 😅). Von dort flogen wir„Es geht wieder los! – Sydney“ weiterlesen

Ein paar Tage in Argentinien

Von Chile Chico aus wollte ich die Grenze nach Los Antiguos in Argentinien überqueren. Da wegen der strengen Corona-Vorschriften in Chile momentan keine öffentlichen Busse zwischen den beiden Ländern hin- und herfahren, blieb mir nichts anderes übrig als zu Fuß über die Grenze zu gehen. Ich teilte mir also mit zwei Israelis ein Taxi bis„Ein paar Tage in Argentinien“ weiterlesen

Weiter entlang der Carretera Austral zwischen Puyuhuapi und Cochrane

Am Weg weiter Richtung Süden führte mich die Carretera Austral in den kleinen Ort Puyuhuapi, der ganz in der Nähe des Queulat-Nationalparks liegt. Dorthin wollte ich auch für meine nächste Wanderung. Das Highlight des Nationalparks ist der „Ventisquero Colgante“, ein Gletscher am Rande eines Abgrundes, bei dem es immer so aussieht, als würde er bald„Weiter entlang der Carretera Austral zwischen Puyuhuapi und Cochrane“ weiterlesen

Chaotische Zeiten in Hornopirén und Chaitén

Nach fast einem Monat in Chile kam ich am Beginn der legendären Carretera Austral an. Die Carretera Austral (Ruta 7) führt von Puerto Montt nach Villa O’Higgins und ist die einzige Landverbindung in den Süden Chiles. Sehr lange kam man dort überhaupt nur mit Flugzeug oder Schiff hin, erst 1976 wurde mit dem Bau der„Chaotische Zeiten in Hornopirén und Chaitén“ weiterlesen

Pucón und Puerto Varas

Als ich in in Pucón ankam, vergaß ich fast für einen Moment, dass ich mich gerade in Südamerika befand. Die malerische Kleinstadt am See könnte nämlich durchaus auch ein Sommertourismus-Ort in Österreich sein (würde da nicht immer irgendwo ein Vulkan hervorblitzen 😁) . Kein Wunder also, dass ich mich hier sofort sehr wohlgefühlt habe 😊.„Pucón und Puerto Varas“ weiterlesen

Endlich in Chile – Meine Woche in Santiago

Ursprünglich hätte diese Reise ja in Santiago starten sollen (und zwar im November 2020 – HAHA 🙈). Da Chile die Grenzen aber erst sehr spät geöffnet hat, konnte ich auch im September 2021 noch nicht einreisen und musste umplanen. Mittlerweile darf man zwar rein, die Auflagen sind aber sehr streng: vollständig geimpft + geboostert, 2„Endlich in Chile – Meine Woche in Santiago“ weiterlesen

Arequipa

Nach einer langen Fahrt mit dem Nachtbus erreichte ich Arequipa. Die erste Zeit in der Stadt verbrachte ich damit, ein paar Sehenswürdigkeiten im Zentrum zu besichtigen. Dort gibt es zum Beispiel das berühmte Convento de Santa Catalina, in dem man die unterschiedlichen Räume des Klosters ansehen kann. Das wahre Highlight der Klosteranlage sind aber die„Arequipa“ weiterlesen